top of page

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen

«Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.» (Einstein)


Da 95% aller Geschäftsprozesse immer noch in monolitischen, geschlossenen ERP- und Business Systemen abgewickelt werden, wird die Digitalisierung oder auch Agilität nur sehr langsam vorankommen.

Neue Prozess-Logiken müssen agil und flexibel gestaltet und bei Bedarf schnell geändert werden können, das ist die «DNS» der neuen Zeit: Selbstorganisiert, dezentralisiert, kollaborativ, agil, kunden- und fachseitengetrieben. Die Fachabteilung kann nur durch disruptive digitale Ansätze, die sie selbst beherrscht, Verantwortung für die Prozessdigitalisierung übernehmen und schnell und kundenorientiert agieren. Bei der inkrementellen/evolutionären Innovation wird eine bestehende Technologie oder ein existierendes Produkt verbessert, effizienter oder günstiger. Meistens werden ein paar weitere Anforderungen erfüllt, ein paar neue Eigenschaften hinzugefügt.

Mit disruptiver Innovation ist eine gemeint, die die Spielregeln auf dem Markt oder im Nutzungsverhalten verändert. Interessanterweise wird die Disruption manchmal gar nicht durch wirklich neue, sondern bekannte Techniken ausgelöst. Die Erfindung des MP3-Format selbst hat beispielsweise noch keine Disruption ausgelöst, sondern erst deren Einsatz im Kontext der Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit des iPods verhalf dem Format zum Praxisstandard. Und Henry Ford («Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt schnellere Pferde») hat nicht etwa das Auto erfunden, sondern deren preisgünstige Massenfertigung eingeführt. Erst damit hat sich unsere Welt radikal verändert.

actesy ist ein Metadatenframework, mit welchem Sie die Fachabteilung befähigen Prozesse zu Prozess im Detail, Verhaltensweise (Subjekt) für Verhaltensweise im Team analysieren und diskutieren, zu dokumentieren und bei Bedarf agil umzugestalten, ohne die zentralen Business Systeme anfassen zu müssen.


Wir sind hier in Europa durchaus erfolgreich im Wettbewerb mit den Silicon Valleys in San Francisco und Shenzhen & Co. positioniert. Aber wir müssen es auch wagen, sonst bleibt es, wie so oft, alter Wein in neuen Schläuchen. Spannend finde ich vor allem den Gedanken, dass unsere Technologie in den USA, Asien und Japan zum Teil stärker nachgefragt wird als hier in Europa. Ist das nicht absurd.

Die Technologie ist da und kann ausgerollt werden. Softwareherstellung für die Ablauforganisation kann in der Fachabteilung durchgeführt werden. Die Digitalisierung macht jede Firma zu einer «quasi agilen IT-Firma» so wie es die Hidden Champions anstreben.

Es ist aber auch sehr wichtig, sich nicht nur zu fragen, wie effizient Geschäftsprozesse abgebildet werden können, sondern vielmehr sollte die Frage gestellt werden: Macht dieser Prozess in dieser Form überhaupt noch Sinn? Ein falscher oder unnötiger Prozess digitalisiert gibt eben auch nur einen digitalen falschen Prozess, immer noch kompliziert, aber auf viel höherem Level. Softwarelösungen werden nicht die Anforderungen an sinnvolle Prozesse hinterfragen – noch nicht – deshalb braucht es betriebswirtschaftliche Beratung, damit man sich eben diese Fragen auch stellen muss.

Skeptisch? Dann testen Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter info@actesy.com

Wir sehen uns in Ihrem nächsten Digitalprojekt!


コメント


bottom of page